Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAAR: Sika baut Aktivitäten in Afrika aus

Der Bauchemie- und Klebstoffhersteller Sika eröffnet in Nigeria und der Elfenbeinküste Produktionsstätten für Mörtel und Betonzusätze. Zudem hat der Konzern in Äthiopien und Tansania neue Niederlassungen gegründet. Mittlerweile ist Sika in 16 Ländern des afrikanischen Kontinents präsent.
Sika-Logo am Hauptsitz in Baar. (Bild: Keystone)

Sika-Logo am Hauptsitz in Baar. (Bild: Keystone)

Mit den beiden neuen Werken will Sika vom Boom in den Baubranchen Nigerias und der Elfenbeinküste profitieren, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Lokale und internationale Baufirmen würden beispielsweise Grossprojekte für die Öl- und Gasindustrie realisieren, und zudem den Infrastrukturausbau planen. Gemäss Sika soll der Zementverbrauch 2015 in beiden Ländern um 9 Prozent wachsen.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.