BAAR: Vier Verletzte bei Unfall auf Lorzentobelbrücke

Auf der Lorzentobelbrücke kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Eine Person wurde im Fahrzeug eingeklemmt.

Drucken
Teilen
Auf der Tobelbrücke kam es zu einem Unfall. Es gab vier Verletzte (Bild: pd/ kam)

Auf der Tobelbrücke kam es zu einem Unfall. Es gab vier Verletzte (Bild: pd/ kam)

Ein in Richtung Zug fahrender 22-Jähriger kam am Dienstagmorgen kurz vor 7.15 Uhr auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er heftig mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen sowie unmittelbar später mit einem talwärts fahrenden Auto, teilt die Medienstelle der Zuger Strafverfolgungsbehörden mit. Die involvierten Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Die Schadenssumme beläuft sich auf rund 120'000 Franken.

Beim Unfall wurde ein 47-jähriger Mann eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug aus dem Wrack befreit werden. Der Mann erlitt mittelschwere Verletzungen. Weiter wurde nebst dem Unfallverursacher ein 34-jähriger Mann sowie eine 63-jährige Frau leicht verletzt. Der Rettungsdienst Zug behandelte die Verunfallten sofort und brachte sie anschliessend ins Spital.

Aufgrund des Unfalls bleibt die Lorzentobelbrücke bis zirka 12 Uhr gesperrt. Die Umleitung verläuft über Allenwinden. Die genaue Ursache des Unfalls ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt. Zeugen, die den Unfall gesehen haben, werden gebeten sich bei der Zuger Polizei zu melden. (041 728 41 41)

pd/kam