BAAR: Von Dorfheiligen und Chinesen

Kalt, nass und windig wars gestern – doch die zahlreichen Besucher des Umzugs wurden belohnt fürs Frieren. Nicht zuletzt, weil so manche Sujets erfrischend frech waren.

Wolfgang Holz
Drucken
Teilen
Einige der Highlights beim Baarer Umzug: ein Gemeinderat in Schieflage (oben links); ein Radkünstler von «Zirkus Helli Goelli» aus Unterlunkhofen (oben rechts); eine Sammelaktion der besonderen Art (unten links); die «Klick-Klack-Kodak- Chinesen» der Seegusler Alpnach und Mignons, die Kinder erfreuten. (Bilder Christian H. Hildebrand)

Einige der Highlights beim Baarer Umzug: ein Gemeinderat in Schieflage (oben links); ein Radkünstler von «Zirkus Helli Goelli» aus Unterlunkhofen (oben rechts); eine Sammelaktion der besonderen Art (unten links); die «Klick-Klack-Kodak- Chinesen» der Seegusler Alpnach und Mignons, die Kinder erfreuten. (Bilder Christian H. Hildebrand)

Wuuuuusch! Der Konfettikanonier hat den Zeitungsschreiberling auf seinem bäuerlich-barocken Balkon mit einer vollen Breitseite erwischt. Dabei erwartet der von seinem Hochsitz aus, drei Meter über der Dorfstrasse, eine besondere Perspektive auf das fasnächtliche Treiben. Er wird nicht enttäuscht.

. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
22 Bilder
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)
. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)

. (Bild: Christian H. Hildebrand / Neue ZZ)

«Pfus guet, Päuli!»

Aber hallo, wer läuft denn da unten allein mit einem Kässeli vorbei und sammelt «Baargeld» für alle Zuger, die einen Deutschkurs machen sollen?! «Beat Villiger, Regierungsrat», steht auf dem Kostüm. Drunter steckt sicher ein anderer. Aber macht nichts: Die Pointe gegen deutschunwillige Reiche sitzt. Auch unter den Fotomasken der «Dorfheiligen» auf einem frechen Wagen des Löschzugs Dorf der Feuerwehr Baar sitzt nicht jener Baarer Gemeinderat, der da als Figur mit Krawatte zwischen Bierkästen hockt und manchmal offenbar einen sitzen hat. «Pfus guet, Päuli!», steht zur Erläuterung auf der Rückseite des Wagens. Da kann man bloss schmunzeln.

Inzwischen hat es sich eingeregnet: Konfetti fliessen unten in Bächen am Strassenrand entlang oder «punkten» Regenschirme wie bunte Fliegenpilze ein. Doch die Zuschauer an der Strasse lassen sich die gute Laune vom schlechten Wetter nicht verderben.

Wickie, VW und die Street Parade

Kein Wunder. Da lärmt in Augenhöhe der gigantische Street-Parade-Wagen mit auf dem Dach tanzenden und an der Stange schwingenden Girls zum Thema Littering vom Verein XY Säuliamt Uerzlikon heran. Soll ich über den Balkon steigen, die ganze Chose entern und mittanzen? Lieber nicht. Wie grosses Kino kommt das Wikingerschiff von «Wickie und den starken Männern» der Baarer Wagenbaugruppe Rumpelstilz angerauscht. Wow! Auch die Riesenmignons der Tschiggendales aus Hünenberg sind echte Hingucker. «Das sind die Besten, Papa!», schreit die kleine Tochter begeistert hoch. Und über die «Klick-Klack-Kodak-Chinesen»-Suada, lustig verpackt im Pilatus-Bähnli und als Fratzen auf den Köpfen der Seegusler-Guggenmusig-Alpnach-Mitglieder platziert, muss man «ilgendwie schadenfloidig glinsen». O weh, und dann diese «Vauwehs». Selbst die deutschen Abgaswertetrickser kommen bei der genial gemachten «Au VW macht e Chnorz»-Autoparade der Chnörz Baar nicht ungeschoren davon.

Doch zum schönsten Umzugssujet am Baarer Fasnachtsumzug haben die Mitglieder der Gönnervereinigung Pro Räbefasnacht unter den 50 Gruppen mit rund 1600 Teilnehmern den Wagen «Wolfsjäger» des Sonnechöblers Wagenbau-Teams Ebikon gewählt.

Der Storch und der Räbegäuggel

Ach ja, und da ist noch die Inwiler Fröschen-Zunft Ebel mit ihrer Geburtshelfer-Nummer – einem Riesenstorch, der in seinem Schnabel einen Baby-Räbegäuggel daherbringt. Also das ist nun wirklich die Höhe ...!
 

Wolfgang Holz

 

Bilder: Weitere Eindrücke der Zuger Fasnacht gibt es unter www.zugerzeitung.ch/bilder