Baarerstrasse wird ab Montag zur Baustelle

Die Baudirektion des Kantons Zug saniert die Baarerstrasse im Abschnitt Bundesplatz - Metalli in Zug. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 18. Juni und dauern voraussichtlich bis Anfang September 2012. In dieser Zeit wird gibt es auch Vollsperrungen

Drucken
Teilen
Hier wird in den nächsten Wochen der Strassenbelag total erneuert. Die Baarerstrasse muss zeitweise auch gesperrt werden. (Bild: Dominik Hodel / Neue ZZ)

Hier wird in den nächsten Wochen der Strassenbelag total erneuert. Die Baarerstrasse muss zeitweise auch gesperrt werden. (Bild: Dominik Hodel / Neue ZZ)

Die Baarerstrasse in Zug weist im Abschnitt Bundesplatz bis Metalli zahlreiche Belagsschäden und ausgeprägte Spurrinnen auf. Eine Sanierung der Kantonsstrasse ist deshalb dringend nötig. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten, die am Montag, 18. Juni 2012 beginnen, werden alle Beläge ersetzt.

Weiter umfasst das Bauprogramm die Teilerneuerung der Randabschlüsse, der Beleuchtungen sowie der Lichtsignalanlage Baarer-/Gotthardstrasse. Ebenfalls erneuert bzw. angepasst werden die Werkleitungen durch die Wasserwerke Zug AG und die Swisscom AG. Schliesslich nutzt die Stadt Zug die Gelegenheit, um die Gotthardstrasse beidseits der Baarerstrasse instand zu setzen. Den Abschluss der Sanierung macht die Erneuerung der Lichtsignalanlage Baarer-/Gubelstrasse.

Temporäre Vollsperrung 

Um den Verkehr auf der Baarerstrasse bestmöglich aufrecht zu halten, erfolgt die Sanierung in Etappen. Gewisse Arbeiten machen es allerdings unumgänglich, die Kantonsstrasse temporär zu sperren, so die Querung der Fahrbahn mit Werkleitungen sowie Fräs- und Belagsarbeiten.

Aus den genannten Gründen bleibt die Baarerstrasse an folgenden Daten vollständig gesperrt:

  • • Sonntag, 8. Juli, 5.00 Uhr bis Montag, 9. Juli 2012, 05.00 Uhr,
  •  Freitag, 13. Juli, 19.00 Uhr bis Montag, 16. Juli 2012, 5.00 Uhr,
  • Samstag, 21. Juli, 19.00 Uhr bis Montag, 23. Juli 2012, 5.00 Uhr.

Die Zu- und Wegfahrten zu den angrenzenden Liegenschaften bleiben, von kurzen Unterbrüchen abgesehen, gewährleistet. Die Umleitungen werden entsprechend signalisiert.

Busbetrieb bleibt gewährleistet

Der Busbetrieb bleibt während der ganzen Bauzeit aufrechterhalten. In Fahrtrichtung Baar wird die Bushaltestelle Metalli um rund 100 Meter in Richtung Baar verschoben. Ebenfalls verlegt wird die Bushaltestelle Bahnhof, Fahrtrichtung Cham/Walchwil. Ihr Standort ist während der Bauzeit an die Dammstrasse auf der anderen Seite des Bahnhofs.

pd/shä