BAAR/RISCH/CHAM: Innert 30 Minuten hats dreimal gekracht

Viel Arbeit für die Zuger Polizei: Innert bloss einer halben Stunde hatte sie gleich drei Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen zu bewältigen.

Drucken
Teilen
Wegen einem Sekundenschlaf krachten auf der zugerstrasse in Risch zwei Autos ineinander. (Bild Zuger Polizei)

Wegen einem Sekundenschlaf krachten auf der zugerstrasse in Risch zwei Autos ineinander. (Bild Zuger Polizei)

Der erste Unfall ereiignete sich am Miwwochnachmittag, kurz nach 16:15 Uhr, auf der Neuheimerstrasse in Baar, als ein 61- jähriger Autolenker von Neuheim in Richtung Baar fuhr. Auf der Geraden im Deinikerwald, Höhe Hintersattel, geriet der Lenker mit seinem Auto aus unbekannten Gründen rechts auf den Grünstreifen, auf welchem er rund 60 Meter weiter talwärts fuhr und schliesslich mit einem Baum kollidierte. Der Fahrzeuglenker verletzte sich leicht; sein Auto ist schrottreif. Der Sachschaden beläuft sich auf 15'000 Franken, heisst es in einer Medienmitteilung der Zuger Polizei vom Donnerstag.

Sekundenschlaf führt zu Unfall in Risch
Keine 15 Minuten später kam es in Risch auf der Zugerstrasse zu einer massiven Frontalkollision zwischen zwei Autos. Ein in Richtung Rotkreuz fahrender 66-jähriger Mann fiel nach eigenen Angaben auf Höhe Boschenrot in einen Sekundenschlaf, worauf er auf die Gegenfahrbahn geriet. Eine korrekt entgegenkommende 40-jährige Autofahrerin versuchte noch auszuweichen, konnte den heftigen Zusammenstoss jedoch nicht mehr verhindern. Beide Beteiligten verletzten sich mittelschwer und mussten mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der fehlbare Lenker musste seinen Führerausweis abgeben. Beide Autos erlitten Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf rund 100'000 Franken.

Der Unfall führte während eineinhalb Stunden zu massiven Verkehrsbehinderungen. Davon betroffen waren auch Busse der Zugerland Verkehrsbetriebe: Sie mussten die Unfallstelle umfahren, was zu Verspätungen im Streckennetz führte.

Cham: Neulenker fährt frontal in Auto
Kurz nach 16.40 Uhr wollte schliesslich ein 58-jähriger Autofahrer auf der Sinserstrasse in Cham, Höhe Hammer, sein Fahrzeug wenden. Ein nachfolgender 23-jähriger Neulenker realisierte dies zu spät und prallte mit seinem Auto frontal gegen die linke Fahrzeugseite des 58- Jährigen. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt etwa 12'000 Franken.

pd/zim