Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAAR/ROTKREUZ: Totalschaden: Fahrzeug ist ausgebrannt

An der Zugerstrasse gerieten ein Fahrzeug und zwei Abfallmulden in Brand. Fast zeitgleich wurde auf der Autobahn A4 ein rauchendes Fahrzeug gemeldet.
An der Zugerstrasse in Baar ist am Sonntagnachmittag ein Auto in Brand geraten. Die Feuerwehr Baar hat es gelöscht. (Bild: Zuger Polizei)

An der Zugerstrasse in Baar ist am Sonntagnachmittag ein Auto in Brand geraten. Die Feuerwehr Baar hat es gelöscht. (Bild: Zuger Polizei)

Bei der Zuger Polizei sind am Sonntagnachmittag, um zirka 13.40 Uhr, in wenigen Minuten mehrere Meldungen über einen Fahrzeugbrand an der Zugerstrasse in Baar und ein rauchendes Fahrzeug auf der Autobahn A4 in Rotkreuz eingegangen.

Auf dem Parkplatz eines Wohnblocks an der Zugerstrasse ist ein Personenwagen in Brand geraten, worauf auch der Inhalt von zwei danebenstehenden Abfallmulden Feuer fing. Dies teilt die Medienstelle der Zuger Strafverfolgungsbehörden mit. Die sofort vor Ort ausgerückten Feuerwehrleute der Feuerwehr Baar konnten das brennende Auto und die brennenden Abfallmulden rasch löschen. Verletzt wurde niemand. Das Auto erlitt durch den Brand Totalschaden. Zudem wurden die Fassade und das Vordach einer angrenzenden Autogarage durch den Brand beschädigt. Insgesamt beläuft sich die Schadenssumme auf mehrere zehntausend Franken. Die Brandursache sei noch unklar und werde durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei abgeklärt, heisst es weiter in der Mitteilung. Während der Löscharbeiten musste die Zugerstrasse auf dem Abschnitt zwischen der Kreuzung Zuger-/Grabenstrasse und der Kreuzung Zuger-/Südstrasse für den Verkehr für kurze Zeit beidseitig und danach bis ungefähr 15.30 Uhr einseitig (Fahrspur Richtung Baar) gesperrt werden. Im Einsatz standen Mitarbeitende der Feuerwehr Baar, des Rettungsdienstes Zug, der Autohilfe Zug und der Zuger Polizei.

Rauchender Personenwagen auf der Autobahn

Einen weiteren Einsatz hatte die Zuger Polizei auf der Autobahn A4: Eine Autolenkerin fuhr auf von Gisikon herkommend Richtung Zug und stellte kurz vor der Verzweigung Rütihof fest, dass Rauch aus der Motorhaube ihres Autos drang. Die Lenkerin habe das Fahrzeug umgehend anhalten und unverletzt verlassen können, teilt die Medienstelle weiter mit. Die Feuerwehrleute der Stützpunktfeuerwehr Zug konnten eine starke Rauchentwicklung im Motorraum des Personenwagens feststellen und diesen entlüften. Als Ursache für die Rauchentwicklung steht ein technischer Defekt am Fahrzeug im Vordergrund. Während des Feuerwehreinsatzes und des Abtransports des Fahrzeugs konnte die Autobahn im Bereich des Einsatzes nur einspurig befahren werden. Im Einsatz standen Mitarbeiter der Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ), des Autonotrufs und der Zuger Polizei.

red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.