BAHNHOF ZUG: Raucherregelung: Das ist «Wischiwaschi»

Im Zuger Bahnhof wird das Rauchverbot zwar nicht klar signalisiert. Verboten ist das Qualmen aber trotzdem.

Drucken
Teilen
Werner Kunz im Zuger Bahnhof. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Werner Kunz im Zuger Bahnhof. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Eine klare Signalisation, dass im Zuger Bahnhof nicht geraucht werden dürfe, fehlt. Dies stellt der Zuger Rentner Werner Kunz ärgerlich fest. «Ein Durcheinander und ein Wischiwaschi sage ich zu dem», sagt Kunz. Eigentlich müsste man es ja wissen, dass im Innenraum Rauchverbot bestehe. Doch wenn die Kleber bei den Eingängen fehlten, halte sich Mann oder Frau nicht daran. Als Nichtraucher kämpfe er gegen den Missbrauch und verlange von den SBB, Abhilfe zu schaffen.

Ein SBB-Sprecher dementiert, dass es an den Glastüren Rauchverbotskleber grgeben habe. Aber man werde an allen Zutritten zur Bahnhofhalle in den nächsten Wochen eine Kombination aus Abfallkübel und Aschenbecher mit Beschriftung aufstellen, die den Beginn der Nichtraucherzone klar und deutlich markiere. An diesen hätten sich teilweise Vandalen ausgelassen.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.