BAHNVERKEHR: Ein schlechter Wochenstart für Pendler

SBB-Zugpendler, die am Montagmorgen von Zug nach Zürich fahren wollten, kamen temporär aus dem Takt und mit einer Verspätung zwischen 5 und 10 Minuten in Zürich an. Der Grund: Ein technischer Defekt an einer Fahrleitung vor dem Zimmerbergtunnelportal machte den Tunnel ab 6.40 Uhr für 3 Stunden für jeglichen Zugsverkehr unpassierbar.

Drucken
Teilen

Alle Züge mussten deshalb über die linke Zürichseelinie über Zürich-Enge und Rüschlikon umgeleitet werden. Die Züge der S21 (Zug-Thalwil-Zürich) fielen dabei auf diesem Streckenabschnitt kurze Zeit vollständig aus.

Erst kurz vor 10 Uhr konnte die kürzere Verbindung zwischen Zürich und Thalwil wieder geöffnet werden. Dies, nachdem Fachspezialisten der SBB die Fahrleitungsstörung behoben hatten.

Marco Morosoli/Neue ZZ