BAUARBEITEN: 6-Spur-Ausbau der A4 dauert nur zwei Jahre

Entgegen der Berichterstattung in einzelnen Medien wird der 6-Spur-Ausbau der A4 zwischen Blegi und Rütihof nicht mindestens vier, sondern ungefähr zwei Jahre dauern.

Drucken
Teilen
Szene von der Bauarbeiten bei der Blegikurve. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Szene von der Bauarbeiten bei der Blegikurve. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Die Zuger Baudirektion und das Bundesamt für Strassen (Astra) orientierten am Donnerstagabend in Hünenberg über den bevorstehenden 6-Spur-Ausbau der Nationalstrasse A4 zwischen den Verzweigungen Blegi und Rütihof. Unter anderem orientierten die Behördenvertreter über das Bauprogramm, wie es sich beim momentanen Stand der Planung absehen lässt.

Dabei kam es offenbar zu einem Missverständnis, wie aus der heutigen Berichterstattung einzelner Medien zu schliessen ist. Die Bauarbeiten werden nicht – wie teilweise gemeldet – «im besten Fall im Frühling 2013» abgeschlossen sein, wie die Baudirektion mitteilt. Richtig sei vielmehr, dass die Bauarbeiten voraussichtlich noch diesen Herbst beginnen und rund zwei Jahre in Anspruch nehmen werden. Mit der Fertigstellung ist also gegen Ende 2011 oder allenfalls Anfang 2012 zu rechnen. Das Jahr 2013 wurde an der Veranstaltung nur als Abschlusstermin im ungünstigsten Fall genannt.

scd