Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAUARBEITEN: Diese Baustellen kommen auf die Stadtzuger zu

Im Stadtzentrum von Zug stehen ab Frühling 2014 diverse Sanierungs- und Bauvorhaben an. Betroffen sind unter anderem die Arther- und die Baarerstrasse.
In der Stadt Zug folgen in der nächsten Zeit diverse Sanierungs- und Bauvorhaben an - unter anderem auch auf der Artherstrasse (Bild). (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

In der Stadt Zug folgen in der nächsten Zeit diverse Sanierungs- und Bauvorhaben an - unter anderem auch auf der Artherstrasse (Bild). (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Zwischen Juli und Dezember 2014 saniert die Stadt Zug die Zeughausgasse auf der gesamten Länge zwischen dem Postplatz und der Ägeristrasse. Die Wasserwerke Zug (WWZ) ersetzen oder ergänzen sämtliche Leitungen für Gas, Wasser und Strom sowie alle Hausanschlüsse, wie die Stadt Zug mitteilte.

Die Stadtentwässerung erstellt für die Umstellung auf das Trennsystem – separates Abführen von verschmutztem und sauberem Abwasser – gleichzeitig eine neue Meteorwasserleitung. Auch die gesamte Strassenoberfläche wird komplett erneuert.

Sperrung für motorisierten Verkehr

Die erste Etappe betrifft den Strassenabschnitt Postplatz bis St.-Antonsgasse. Bei der zweiten Etappe ist der Abschnitt St. Antonsgasse inklusive Hirschenplatz bis Ägeristrasse betroffen. Es ist während den Bauarbeiten mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, die Zugänge zu den Liegenschaften und Geschäften bleiben jedoch gewährleistet. Die jeweiligen Etappenbaustellen sind für den gesamten motorisierten Verkehr gesperrt.

Zudem starten diesen Frühling zwei weitere Strassensanierungen des Kantons. Einerseits wird die Artherstrasse zwischen Fridbach und Casino umfassend saniert, deren Arbeiten voraussichtlich bis Ende Jahr dauern werden. Geplant ist ausserdem eine elektronische Busspur für die Buslinien 3 und 5, deren Fahrplanstabilität wegen Rückstaus in den Morgenspitzenstunde gefährdet ist.

Randsteine sollen Ein-/Ausstieg erleichtern

Andererseits machen Belagsschäden und Spurrinnen eine Sanierung der Baarerstrasse zwischen Metalli und Gubelstrasse notwendig. Zeitgleich werden die Lichtsignalanlage Baarer-/Metallistrasse und die Strassenbeleuchtung erneuert. Zudem ist bei den stark frequentierten Bushaltestellen Metalli und Bahnhof je ein 16 Zentimeter hoher Randstein geplant, der das Ein- und Aussteigen erleichtern soll. Die Sanierung dauert bis voraussichtlich von Mitte April bis Mitte August.

Drei Jahre Bau für neues Parkhaus

Auch private Projekte könnten kleinere Verkehrseinschränkungen mit sich bringen. Bereits seit Anfang März im Gang sind die Bauarbeiten der Joaillerie Lohri in der Neugasse. Diese dauern noch bis voraussichtlich Ende Juni an. Zudem bauen zwischen April 2014 und Oktober 2015 Eigentümer ihre Liegenschaften an der St. Antongasse um. Am Postplatz erfolgen ab Herbst/Winter 2014 Abbrucharbeiten für den Bau eines Parkhauses. Die anschliessenden Bauarbeiten dauern drei Jahre.

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.