Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Leserbrief

Bauern am Insektensterben unschuldig

«Das Insektensterben ist schlimmer als vermutet», «Zuger Zeitung» vom 4. November

Im Bericht von Bruno Knellwolf vom Montag wird erklärt, dass Wissenschaftler der intensiven Landwirtschaft und den Pestiziden die Schuld geben. Gifte werden schon seit Jahrzehnten eingesetzt, jedoch der Rückgang der Insekten ist erst wenige Jahre publik. Die flächendeckende Funkverstrahlung der neuen Handy-Generationen 3G und 4G fällt genau in diese Zeit. Auch unzählige Satelliten senden dauernd Funksignale auf die Erde nieder. In Wäldern und weiten Naturschutzgebieten sei ein nicht erklärbares Insektensterben «überraschend» aufgetreten. Im nahen Ausland gibt es viel grössere naturbelassene Flächen als bei uns und besonders dort stehen die Forscher vor einem Rätsel. Erstaunlich sei ein Sterben über alle Arten von Insekten festzustellen. Eine Funkbelastung ist sicher gleichmässiger verteilt als eine Insektizid-Belastung auf einigen Äckern. Zudem die Bauern immer biologischer und mit angepasster IP arbeiten. Viele Studien belegen eine Schädigung der Zellen durch Funkbelastung. Grenzwerte betreffend Funkstrahlung wurden nur auf Basis der Erwärmung des menschlichen Gehirns festgelegt und werden breit abgelehnt. Die Zellen aller Lebewesen kommunizieren mit elektrischen Signalen, auch die der Insekten. Die Funktionen in Zellen werden von den stärkeren Funksignalen gestört und wir wissen nicht genau was passiert. Bei zu starken Signalen tritt ein sofortiger Tod ein. Wir dürfen eine Katze nicht im Mikrowellengerät trocknen! Wo liegt also der Grenzwert für die Insekten? Ich vermute, dass in Zukunft eine Reduktion der zu starken Funkverstrahlung vorgenommen werden muss. Wie viel muss kaputt gehen, bis endlich die alte «Strahlenschutznorm» angepasst wird? Die falsche Verordnung schützt die Strahlen, nicht die Lebewesen...

Martin Auf der Maur, El. Ing. HTL, Zug

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.