Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BAUPROJEKT: Allenwinden: 14 Millionen für 26 Wohnungen

Kirche und Korporation spannen in Allenwinden für ein Bauprojekt zusammen. Obwohl es erst Pläne gibt, stehen die Interessenten schon Schlange.
In die vorderen drei Blöcke kommen die 26 Wohnungen. (Modellansicht pd)

In die vorderen drei Blöcke kommen die 26 Wohnungen. (Modellansicht pd)

Im nassen Terrain der Eggried war am (gestrigen) Mittwoch der Lärm des Baggers unüberhörbar. Direkt neben der von der Stiftung St. Wendelin erstellten ersten Überbauung Eggried fand der Spatenstich für die zweite Etappe statt. In drei Häusern werden dort weitere 26 Mietwohnungen gebaut. «Der Bezug ist im Herbst 2011 geplant», sagt Stiftungsratspräsident Andreas Weber.

Die erfolgreiche Umsetzung des ersten Engagements für den preisgünstigen Wohnungsbau hat den Stiftungsrat bewogen, ein weiteres Projekt in Angriff zu nehmen. Nachdem die Korporation Baar-Dorf ihre nebenan gelegene Parzelle im Eggried der Stiftung im Baurecht zur Verfügung stellt, kann die zweite Etappe starten. Die Baukosten schätzt Weber auf rund 14 Millionen Franken. Auch bei diesem Projekt wurde das kantonale Amt für Wohnungswesen mit einbezogen, und so werden je nach finanziellen Verhältnissen Zusatzverbilligungen ermöglicht. Bereits liegen 30 bis 40 Anfragen für die entstehenden Wohnungen vor.

Monika Wegmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Zuger Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.