BEITRÄGE: Wie viel Zug bezahlt, hängt von Luzern ab

Das Verkehrshaus Luzern und das Micro-Center Alpnach werden weiter unterstützt. Die Höhe des Zuger Beitrages ist nicht in Stein gemeisselt.

Drucken
Teilen
Das Verkehrshaus in Luzern. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Das Verkehrshaus in Luzern. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Die Zentralschweizer Kantone und die Stadt Luzern gewähren dem Verkehrshaus Luzern seit 1998 Betriebs- respektive Defizitdeckungsbeiträge. Von 1998 bis 2003 bezahlte Zug 75'000 Franken pro Jahr, seit 2004 sind es 73'780 Franken pro Jahr. Die Defizitdeckungsbeiträge mussten bisher immer im vollen Umfang geleistet werden.

An das Micro-Center Central-Switzerland in Alpnach zahlen rund 1,5 Millionen Franken zu 90 Prozent die Zentralschweizer Kantone. Der Kanton Zug hat in den Jahren 2001 bis 2003 jährlich 300'-00 Franken und von 2004 bis 2009 jährlich 175'000 Franken finanziert.

Jetzt will die Zuger Regierung die Beiträge auf eine dauerhafte rechtliche Grundlage stellen und empfiehlt dem Kantonsrat, das Verkehrshaus auch die nächsten Jahre mit 75'000 Franken und das Micro-Center mit 175'500 Franken zu unterstützen.

Freddy Trütsch

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.