Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BELIANI: Ricardo.ch-Gründer wollen Ikea Stirn bieten

Grosse Ambitionen und grosse Versprechungen: Das Baarer Internet-Unternehmen Beliani verfolgt das Ziel, mittels grossen Preisnachlassen zum «Ikea 2.0 der Möbelbranche» zu werden.
Mediterrane Inszenierung: So wird eines der Rattan-Möbel beworben. Kostenpunkt: 1399 – statt 4990 Franken. (Bild pd)

Mediterrane Inszenierung: So wird eines der Rattan-Möbel beworben. Kostenpunkt: 1399 – statt 4990 Franken. (Bild pd)

Das Konzept, das zum Erfolg führen soll: Die Möbel werden in eigenen Fabriken produziert und ohne Zwischenhandel direkt «innert weniger Tage» an die Endkunden nach Hause geliefert. Das Auslassen herkömmlicher Händler ermögliche Preisvorteile von bis zu 80% gegenüber vergleichbaren Möbeln im traditionellen Handel, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Ein weiteres Plus stelle der Kundenservice dar: Die Kunden können nämlich alle Produkte 14 Tage kostenlos und unverbindlich zuhause testen. Bei Nichtgefallen die Möbel kostenlos bei den Kunden wieder abgeholt und alle bereits bezahlten Artikel- und Transportspesen zurückerstattet. Die Garantie für Möbel betrage «bis zu» fünf Jahre.

Das Sortiment umfasst derzeit vor allem Gartenmöbel, werde aber im Laufe des Jahres um zusätzliche Produktgruppen erweitert, wie es weiter heisst. Gründer und Geschäftsführer ist Michael Widmer. Zusammen mit seinem Bruder Stephan Widmer wollen die ehemaligen Ricardo.ch-Gründer die Plattform nun internationalisieren und werden in Kürze England lancieren.

scd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.