Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

«Besonders gefallen hat mir die EVZ-Sonderschau»

Nachgefragt
Nils Rogenmoser
Walter Gabriel schlendert gerne durch die Messe. (Bild: nr)

Walter Gabriel schlendert gerne durch die Messe. (Bild: nr)

Seit einigen Jahren gehört die Zuger Messe für Walter Gabriel aus Kerns im Kanton Obwalden einfach dazu. In seinen Einkaufskorb wandern Pflanzen und auch mal die eine oder andere Flasche Wein.

Wie regelmässig besuchen Sie die Zuger Messe?

Walter Gabriel: Wenn ich mich nicht täusche, liegt mein erster Besuch an der Zuger Messe acht Jahre zurück. Seitdem ist sie fester Bestandteil meines Kalenders – jedes Jahr. Ich besuche sie jeweils einen Tag, da die Anreise aus Kerns doch ziemlich weit ist und man jeweils fast keine Parkplätze findet.

Was macht denn für Sie die Zuger Messe aus?

Der Grund, wieso der Besuch dieser Messe jedes Jahr nun fast schon obligat wurde, ist, dass es hier einen klaren und sauber strukturierten Rundgang gibt. Am Ende des Rundgangs habe ich alles gesehen. Dies gefällt mir. Eine Bratwurst an einem der vielen Essensstände gehört jeweils auch dazu.

Welchen Eindruck haben Sie von der diesjährigen Messe?

Der heutige Besuch hat mir sehr gefallen. Es ist das erste Mal, dass ich unter der Woche gekommen bin. Ich habe einfach gedacht, dass heute ein guter Tag für einen Besuch ist. Besonders gefallen hat mir die EVZ-Sonderschau, von der ich für meinen Sohn eine Flagge mitgenommen habe. Ausserdem habe ich ein paar Flaschen Wein bestellt.

Kaufen Sie regelmässig an der Zuger Messe ein?

Es gab während einiger Jahre an der Zuger Messe jeweils einen Blumenverkäufer, bei dem ich schon ein paar Mal Sachen eingekauft habe. Regelmässig bestelle ich an der Messe auch Wein. Auch dieses Jahr habe ich das gemacht.

Suchen Sie bei Ihren Rundgängen durch die Zuger Messe jeweils nach etwas Speziellem, oder entscheiden Sie sich ganz spontan für einen Kauf?

Ich suche selten etwas Spezifisches. Ich geniesse es, all die verschiedenen Stände und Angebote auf mich wirken zu lassen und mich einfach ein bisschen umzuschauen. Oft wird man zur Weindegustation verleitet, was dazu führt, dass man auch gleich einige Flaschen einkauft.

Nils Rogenmoser

redaktion@zugerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.