Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BETRUG: Zuger Gericht eröffnet Urteil gegen Ivo Romer am 25. April

Das Zuger Obergericht hat den Termin für die Urteilseröffnung im Fall Ivo Romer bekannt gegeben: Das Urteil gegen den ehemaligen FDP-Stadtrat wird am 25. April verkündet.
Der ehemalige Zuger Stadtrat Ivo Romer gestern beim Betreten des Strafgerichts in Zug. (Bild: Stefan Kaiser/ZZ, Zug, 7. Februar 2017)

Der ehemalige Zuger Stadtrat Ivo Romer gestern beim Betreten des Strafgerichts in Zug. (Bild: Stefan Kaiser/ZZ, Zug, 7. Februar 2017)

Dem ehemaligen Finanzvorsteher der Stadt Zug wird vorgeworfen, in den Jahren 2006 bis 2012 mehrere Millionen von einer reichen Witwe und ihrer Familienstiftung abgezweigt zu haben. Der Deliktsbetrag soll 3,8 Millionen Franken betragen.

Die Vorinstanz hatte Romer zu einer Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt, wegen Veruntreuung, ungetreuer Geschäftsbesorgung und Urkundenfälschung.

Der 53-Jährige forderte einen Freispruch und zog den Fall deshalb ans Obergericht weiter. Romer habe nur den Auftrag der Witwe ausgeführt, sagte sein Verteidiger. Die Frau habe gewollt, dass ihr Vermögen genutzt werde und nicht ihren geldgierigen Kindern zukomme.

(sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.