Betrunkene Lenkerin verursacht Auffahrkollision

Auf der Autobahn A4 bei Cham ist es am Samstag zu einer Auffahrkollision gekommen. Die Verursacherin war alkoholisiert.

Drucken
Teilen

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Zuger Polizei zwischen den Verzweigungen Blegi und Rütihof, in Fahrtrichtung Altdorf. Eine 25-jährige Autolenkerin fuhr bei einem Überholmanöver ins Heck des vor ihr
fahrenden Personenwagens. Durch den Aufprall geriet vordere Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte mit den Leitplanken. Beide Fahrzeuge kamen auf der dreispurigen Fahrbahn zum Stillstand. Verletzt wurde niemand.

Es entstand ein Sachschaden von zirka 15'000 Franken. Bei der Unfallverursacherin konnten deutliche Alkoholsymptome festgestellt werden. Der durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Ihr wurde der Führerausweis abgenommen. Zudem wurde ihr im Spital eine Blutprobe entnommen.

Die Autobahn A4 war im Unfallbereich während rund eineinhalb Stunden nur einspurig befahrbar. Zur Räumung der Unfallstelle musste eine Bergungsfirma aufgeboten werden.

pd/bac