Vereine

Bewohner des Alterszentrums Büel geniessen Ausflug an den Zürichsee

Der Bewohnerausflug des Alterszentrums Büel bot viel Geselligkeit untereinander.

Für das Alterszentrum Büel: Nadja Inderbitzin und Diana Brand
Drucken
Teilen
Trotz einiger planerischen Herausforderungen genossen die Bewohnerinnen und Bewohner den abwechslungsreichen Tag.

Trotz einiger planerischen Herausforderungen genossen die Bewohnerinnen und Bewohner den abwechslungsreichen Tag.

Bild: PD

An einem der vermutlich letzten schönen Spätsommertage, am 24. September, fand der jährliche Bewohnerausflug des Alterszentrums Büel statt. Corona stellte auch diesen wertvollen Anlass vor planerische Herausforderungen. So verzichtete man auf die Begleitung von freiwilligen Mitarbeitenden und stützte sich ausschliesslich auf die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie auf Helfer des Zivilschutzes. Diese waren gut instruiert, um alle nötigen Schutzmassnahmen entsprechend umzusetzen.

Zudem suchten die Organisatoren nach einer Lokalität, wo man unter sich war, um ein Infektionsrisiko für die Bewohnerinnen und Bewohner noch mehr zu minimieren. Mit komfortablen Reisebussen, welche über Rollstuhlplätze verfügen, fuhr die Gruppe von Cham in Richtung Ägerital, über den Raten nach Feusisberg in Schwyz.

Rast in einem Landgasthof

Dank der kompetenten Buschauffeure, erhielten die Ausflügler während der Fahrt noch interessante Infos zu den Ortschaften, die passiert wurden. In einem schmucken Landgasthof mit wunderbarer Aussicht über den Zürichsee und viel Grünfläche direkt vor dem Haus, hielt die Gruppe Rast. Im heimeligen Wintergarten genoss man einige heitere Stunden mit Kaffee, feinem Kuchen und lüpfiger Musik des Handwerkerduos Ernst und Bernhard aus Österreich. Es wurde getanzt, gesungen und gelacht. Natürlich durfte auch ein Tänzchen mit der Geschäftsführerin nicht fehlen, um diesen Tag abzurunden. Der entspannte Rahmen liess die letzten Monate, mit all den Einschränkungen, weit in den Hintergrund rücken und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten einfach den Moment geniessen. Erschöpft, aber zufrieden trat die Gruppe den Heimweg an und traf pünktlich zum Abendessen wieder im Büel ein.

Vereine & Verbände: So funktioniert's

Ihre redaktionellen Beiträge sind uns sehr willkommen. Wir nehmen gerne Berichte entgegen, weisen in dieser Rubrik allerdings nicht auf kommende Anlässe hin. Ihre Texte und Bilder für diese Seite können Sie uns per E-Mail senden.

Unsere Adresse lautet: redaktion-zugerzeitung@chmedia.ch

Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Rubrik Texte von maximal 3500 Zeichen abdrucken. Fotos sollten Sie in möglichst hoher Auflösung an uns übermitteln. Schicken Sie sie bitte als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word-Dokuments. Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Gerne können Sie den Artikel-Link auch auf dem Social-Media-Account Ihres Vereins posten.