Biker kämpfen gegen neue Verbote

Mountainbiker wollen weiterhin am Zugerberg ihrem Hobby frönen. Deshalb machen sie gegen den Kanton mobil.

Drucken
Teilen
Sind solche Ausfahrten zukünftig auf dem Zugerberg noch möglich? Eine IG will sich dafür einsetzen. (Bild: Christian Herbert Hildebrand)

Sind solche Ausfahrten zukünftig auf dem Zugerberg noch möglich? Eine IG will sich dafür einsetzen. (Bild: Christian Herbert Hildebrand)

Vor einem Jahr hat der Regierungsrat das Zuger-/Walch­wiler-/Rossberg-Entwicklungsleitbild präsentiert. Lange war es still um die neuen Ideen auf dem Berg. Doch seit es um deren Umsetzung geht, regt sich heftiger Widerstand.

Nach den Langläufern stemmen sich nun auch die Mountainbiker gegen Einschränkungen und Verbote, wie sie im Leitbild vorgesehen sind. So war zum Beispiel angedacht, dass an Wochenenden und Feiertagen im gesamten Gebiet ein Fahrverbot gelten soll. Auch Parkuhren hätten gemäss des Konzepts dereinst auf dem Zugerberg stehen sollen. Nun wuchs die Erkenntnis, dass die Nutzer miteinbezogen werden müssen. Das Resultat: Die Suppe wird nicht so heiss gegessen, wie sie gekocht wird.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung.