Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BILANZ: V-Zug präsentiert erneut Rekordumsatz

Gegenüber dem Vorjahr hat V-Zug in Sachen Umsatz noch einen Zacken zulegen können. Der Haushaltsgeräte-Hersteller möchte nun vor allem den Export noch vorantreiben.
Juro Pervan in der Produktion der V-Zug bei der Fertigung einer Trommel. (Archivbild Ana Birchler-Cruz/Neue ZZ)

Juro Pervan in der Produktion der V-Zug bei der Fertigung einer Trommel. (Archivbild Ana Birchler-Cruz/Neue ZZ)

«In einem von gravierenden Turbulenzen im Finanzmarktbereich und einer spürbaren Abschwächung geprägten Schweizer Wirtschaft» habe die V-Zug AG im 2008 mit einem Umsatz von 423 Mio. Franken eine Zunahme gegenüber dem Vorjahr von 2,6% erzielt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. In diesen Zahlen sind die Umsätze der Tochtergesellschaften nicht enthalten (Gehrig Group AG und SibirGroup AG mit insgesamt 86,9 Mio. Franken und einem Anstieg gegenüber 2007 von 39,2 %).

«Sehr hart umkämpftes Feld»
Besonders grosse Erhöhungen hätten die neue Waschmaschine Adora SLQ, der neue energiesparende Wärmepumpen-Trockner Adora TSL WP und die Exponenten des Steamer-Sortiments verzeichnet. «Dank dieser erfreulichen Entwicklung konnte die V-Zug AG in einem sehr hart umkämpften Konkurrenzumfeld ihren Marktanteil erhöhen und ihre führende Stellung auf dem Schweizer Markt weiter ausbauen», heisst es weiter. Die Exportanstrengungen hätten weiter vorangetrieben werden können und trotz der starken Verschlechterung der Weltkonjunktur sei auch in diesem Bereich eine weitere Umsatzsteigerung erzielt worden.

Exportpalette wird ausgebaut
Aufgrund der sich abschwächenden Schweizer Wirtschaftsentwicklung wird die Gesamtnachfrage für Haushaltapparate 2009 in der Schweiz voraussichtlich rückläufig sein, so die Prognosen des Unternehmens. Mit zahlreichen zukunftsweisenden Innovationen, insbesondere im Bereich Koch- und Backapparate, sowie der Inbetriebnahme des neuen Logistik-Centers und des neuen Produktionsgebäudes blickt die V-Zug AG trotz dem schwierigen Marktumfeld zuversichtlich in die Zukunft. Nachdem bisher nur drei Spitzengeräte für den Export zur Verfügung standen, wurden im neuen Sortiment Kochen und Backen die exportfähige Palette der Premium-Modelle wesentlich erweitert und damit die Exportchancen erhöht.

scd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.