Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BILANZ: Zuger Kantonalbank mit 61 Millionen Gewinn

Für das Geschäftsjahr 2009 kann die Zuger Kantonalbank einen Reingewinn von 61,4 Millionen Franken ausweisen. Ausserdem erhält der Bankrat drei neue Mitglieder.
(Symbolbild Dominik Hodel/Neue ZZ)

(Symbolbild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise hat das Geschäftsjahr 2009 geprägt. Die Zuger Kantonalbank hat das Jahr laut einer Mitteilung jedoch «gut gemeistert» und ein Ergebnis im Bereich des Vorjahres erzielt. Der Jahresgewinn liegt bei 61,4 Millionen Franken (+ 0,1 Prozent).

Der Generalversammlung wird eine unveränderte Dividende von 175 Franken je Aktie beantragt. 2009 verzeichnet die Zuger Kantonalbank einen weiteren Zufluss von Kundengeldern um 8,7 Prozent auf 7,4 Milliarden Franken, heisst es in der Mitteilung weiter.

Bankpräsident Bernet tritt zurück
Neben der Bilanz für das Geschäftsjahr 2009 verkündet die Zuger Kantonalbank ausserdem Veränderungen im Bankrat. Zurücktreten werden die beiden Bankratsmitglieder André Rotzetter (Vize-Präsident) und Urs Kohler. Als Ersatz werden der Generalversammlung vom 1. Mai für den Rest der laufenden Amtszeit (bis zur Generalversammlung 2011) der Unternehmensberater Bruno Bonati aus Zug sowie die Präsidentin des Verwaltungsrates der A. Tschümperlin AG in Baar, Carla Tschümperlin, zur Wahl vorgeschlagen.

Auch Bankpräsident Beat Bernet hat seinen Rücktritt auf die kommende Generalversammlung bekannt gegeben. Der Zuger Regierungsrat hat als Ersatz Patrik Wettstein in den Bankrat gewählt. Die Wahl muss laut Zuger Kantonalbank noch vom Kantonsrat bestätigt werden.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.