BOSSARD: Schraubenhändler legt kräftig zu

«Das vergangene Jahr war das erfolgreichste unserer über 175-jährigen Firmengeschichte», sagte David Dean, Chef der Bossard-Gruppe, am Mittwoch an der Bilanzmedienkonferenz in Zürich. Der Umsatz erhöhte sich um 7,4 Prozent auf 601 Millionen Franken.

Drucken
Teilen
David Dean, Chef der Bossard-Gruppe. (Archivbild Alexandra Wey/Neue ZZ)

David Dean, Chef der Bossard-Gruppe. (Archivbild Alexandra Wey/Neue ZZ)

Der Umsatz erhöhte sich um 7,4 Prozent auf 601 Millionen Franken.

Für das laufende Jahr strebt Bossard ein organisches Wachstum von rund 5 Prozent sowie eine weitere Gewinnsteigerung an. «Wir wollen keine Rezession herbeireden, sondern das gute Geschäftsumfeld so lange wie möglich nutzen. Wird die Lage schlechter, sind wir vorbereitet», sagte Dean.

Nelly Keune

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.