BRAND: Brand in der Papierfabrik Cham

Am Freitagabend ist in der «Papieri» ein Grossfeuer ausgebrochen. Gebrannt hat allerdings kein Gebäude, sondern ein Aussenlager. 260 Personen standen im Einsatz.

Drucken
Teilen
Ein Materiallager steht in Flammen. (Bild Freiwillige Feuerwehr Stadt Zug)

Ein Materiallager steht in Flammen. (Bild Freiwillige Feuerwehr Stadt Zug)

Der automatische Alarm geht um 21.37 Uhr los. Es brennt bei der Papierfabrik Cham. Die Polizei und die Feuerwehren von Cham, Steinhausen und Zug werden aufgeboten. Rund 260 Leute bekämpfen in den darauffolgenden Stunden ein spektakuläres Feuer – und bekommen es trotz beträchtlichem Föhn in den Griff.

Zum Glück brennt kein Gebäude, sondern ein Materiallager. Neben den hier deponierten Isoliermaterialien liegt der Tank einer kürzlich eröffneten Gastankstelle. Die Fachleute errichten eine Wasserwand und vermeiden so eine Katastrophe. An den benachbarten Gebäuden entstehen nur kleinere Schäden. Verletzt wird niemand. Zur Brandursache kann die Polizei am Abend noch keine Angaben machen.

kk/cpm.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung.