Brand in Entsorgungsraum

An der Landis und Gyr Strasse in Zug brannte es in einem Keller eines Geschäftshauses. Dabei musste die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug keine Löschhilfe leisten.

Drucken
Teilen
Der Schlauch des Elektrolüfters, mit dem das Untergeschoss entraucht wurde. (Bild: FFZ)

Der Schlauch des Elektrolüfters, mit dem das Untergeschoss entraucht wurde. (Bild: FFZ)

Am Samstagnachmittag um 16.50 ging der Notruf bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug (FFZ) ein. Der Brand im Entsorgungsraum des Geschäftshauses konnte bereits vor dem Eintreffen der FFZ unter Kontrolle gebracht werden, da sich durch das Feuer die Sprinkleranlage aktivierte. Ein Atemschutztrupp löschte den Restbrand mit einem Hauslöschposten, wie die FFZ schreibt.

Der Schlauch des Elektrolüfters, mit dem das Untergeschoss entraucht wurde. (Bild: FFZ)

Der Schlauch des Elektrolüfters, mit dem das Untergeschoss entraucht wurde. (Bild: FFZ)

Das durch die Sprinkleranlage ausgetretene Wasser füllte zwei Liftschächte, die mit Hilfe von Tauchpumpen ausgepumpt wurden. Die verrauchten Räume im Untergeschoss des Gebäudes mussten mit einem Elektrolüfter entraucht werden.

pd/chg