Brauerei Baar rüstet auf

Bis am 23. März wird in der Brauerei Baar eine neue Flaschenabfüllanlage montiert. Damit wird die Kapazität der Abfüllerei um ein Drittel gesteigert.

Drucken
Teilen
In der Brauerei Baar wird diese alte Flaschenabüllanlage aus dem Jahr 1981 ersetzt. (Bild: PD)

In der Brauerei Baar wird diese alte Flaschenabüllanlage aus dem Jahr 1981 ersetzt. (Bild: PD)

Im Jahr ihres 150-jährigen Bestehens bringt sich die Brauerei Baar auch für die kommenden Jahrzehnte technologisch auf den neusten Stand. Wie die Brauerei am Montag mitteilte, investieren die Besitzer Kurt und Martin Uster in eine neue Flaschenabfüllanlage. «Mit dieser Anlage des weltweit führenden Getränkemaschinenherstellers Krones verfügt die Brauerei Baar über die modernste Abfüllanlage in der Schweiz», so Martin Uster.

Genau genommen handelt es sich bei der Neuanschaffung nicht um eine, sondern gleich um vier neue Maschinen: eine neue Waschmaschine, eine neue Abfüllmaschine mit Kronkorkenverschliesser, eine neue Etikettiermaschine und nicht zuletzt einen so genannten Inspektor, mit dem die Flaschen auf ihre Unversehrtheit überprüft werden.

Investitionen von 1,5 Millionen Franken

Die Kapazität der Abfüllerei in Baar betrug bis anhin 4000 Flaschen pro Stunde. Mit der neuen Maschine können stündlich 6000 Flaschen abgefüllt werden. Die gesamten Abfüllanlagen wiegen rund 25 Tonnen und werden aus Neutraubling (Bayern) angeliefert. Insgesamt belaufen sich die Investitionen auf rund 1,5 Millionen Franken.

Während den kanpp zweiwöchigen Umbauarbeiten wird es zu einem dreiwöchigen Unterbruch in der Flaschenabfüllerei kommen. Bereits am 23. März soll voraussichtlich die erste Probeabfüllung mit der neuen Anlage stattfinden.

pd/zim