BÜCHER BALMER: Balmer Bücherdienst schliesst Standort Zug

Die zweitgrösste Zwischenhändlerin im Schweizer Buchmarkt, die Balmer Bücherdienst AG, zieht sich ab Mitte 2010 aus zahlreichen Geschäftsfeldern zurück.

Drucken
Teilen
Lesung bei Bücher Balmer Zug von Christoph Brändle. Die Buchhandlung ist von der Schliessung nicht betroffen. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Lesung bei Bücher Balmer Zug von Christoph Brändle. Die Buchhandlung ist von der Schliessung nicht betroffen. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Die Balmer Bücherdienst AG gibt auf Mitte nächsten Jahres ihren Standort in Zug auf. Damit gehen dort 15 Arbeitsplätze verloren. In Zukunft wird das Unternehmen seine Aktivitäten auf den Standort Einsiedeln konzentrieren. Wie viele der betroffenen Mitarbeiter nach Einsiedeln umziehen werden, sei noch nicht klar. Werbung, Marketing, Verkaufsförderung, Pressearbeit und Vertretungen werden nicht mehr zum Angebot des Balmer Bücherdienstes gehören.

Damit reagiert die Balmer Bücherdienst AG auf die Wettbewerbsveränderungen auf dem Schweizer Büchermarkt, heisst es in einer Medienmitteilung. Vom Auslieferungsstandort Einsiedeln werden die Kunden in der ganzen Schweiz und teilweise im Ausland beliefert.

Die Balmer Bücherdienst AG, mit Sitz in Zug, wurde im Januar 2004 gegründet und beschäftigt derzeit laut Angaben auf ihrer Homepage 115 Mitarbeiter.

Nelly Keune/Neue ZZ

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der «Zentralschweiz am Sonntag».