Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

CHAM: 30 Tonnen gehen auf Reisen

Am kommenden Montag wird ein ausrangierter Eisenbahnwagen auf das Papieri-Areal transportiert. Künftig werden darin Getränke und Speisen gereicht.
Rahel Hug
Die Visualisierung zeigt, wie der Schwertransport ungefähr aussehen wird. (Bild: PD)

Die Visualisierung zeigt, wie der Schwertransport ungefähr aussehen wird. (Bild: PD)

Rahel Hug

rahel.hug@zugerzeitung.ch

So etwas passiert nicht alle Tage: Ein Schwertransport eines Eisenbahnwagens – und dann noch eines Wagens, der dereinst als Bistro dienen soll. Wer dieses Spektakel erleben will, wird am Montagmorgen in Cham die Gelegenheit dazu haben. Der Verein Shinson Hapkido hat bekanntlich mit seinem Projekt «Lagerhus & Bistro» den Ideenwettbewerb zur Umnutzung des Lagerhauses auf dem Papieri-Areal gewonnen. Bestandteil des Projekts ist auch ein Beizli in einem ausrangierten Bahnwagen, das neben dem Lagerhaus eingerichtet wird.

Mit dem Transport des Wagens nach Cham steht nun ein erster grosser Meilenstein für das Projekt bevor. 26,4 Meter lang, 3,6 Meter hoch und 30 Tonnen schwer ist der Vierachser, der am Montag von Olten her in Cham ankommen wird. Transportiert wird er durch die Firma Emil Egger AG – mit Polizeibegleitung, wie es für die meisten Schwertransporte üblich ist. Nach der Ankunft wird der Wagen entladen und mit Unterstützung des Werkhof-Teams auf das Gleis vor dem Lagerhaus verschoben.

Marco Müller, der Medienverantwortliche des Vereins Shinson Hapkido, spricht von einem «absoluten Glücksfall», dass der Verein einen Wagen in diesem Zustand erhalten habe. Nach vielen Abklärungen, unter anderem mit Stadler Rail, Privat- und Bergbahnen, sei man beim Flottenmanagement der SBB fündig geworden. Seit dem Frühling hat der Verein die Zusage. «Der Kostenaufwand für die Abklärungen, den Kauf, den Transport und die Bewilligungen beläuft sich auf einen fünfstelligen Betrag», verrät Müller. Dank grosszügigem Sponsoring könne man einen grossen Teil dieser Kosten abdecken.

Eröffnungstermin ist noch nicht bekannt

Der Wagen ist laut Angaben von Müller nicht ganz 50 Jahre alt und war zunächst als normaler Personenwagen im Einsatz. Ab zirka 2004 diente er als mobile Damen- und Herren-Schneiderei beziehungsweise als Kleiderwagen der SBB auf dem Schienennetz. «Eine Art rollendes Zeughaus für die SBB-Angestellten», so Müller.

Künftig werden im ausrangierten Gefährt Getränke und Speisen gereicht. Wann das ungewöhnliche Bistro eröffnen wird, ist laut dem Medienverantwortlichen noch nicht klar. «Das hängt von der Gesamtumsetzung und den Umbauarbeiten ab», sagt er. Der Name «gleis08» ist ebenfalls erst provisorisch, wie Müller sagt. Er rührt von der Verbindung zur Gleisanlage und zum Lagerhaus, das auf alten Plänen die Gebäudenummer 8 trug, her. «Ob wir ihn behalten oder ändern werden, wird sich zeigen.» Und wie viele Leute werden im Bistro Platz finden? Müller sagt: «Die Platzzahl ist von der Umsetzung der Küche und weiteren Details wie etwa den sanitären Anlagen abhängig. Uns schwebt ein ‹teilmobiles’ System vor, mit welchem wir die Anzahl der Sitzplätze anpassen können.»

Weshalb kam «Marie» nicht zum Zug?

Auf dem Gleis, wo der SBB-Wagen platziert wird, war noch vor wenigen Jahren ein anderes Gefährt unterwegs: das Papieri-Bähnli «Marie». Seit Winter 2014 befindet es sich bei der Firma Stauffer in Frauenfeld, wo es auf dem Abstellgleis ein eher trauriges Dasein fristet. Hat der Verein auch mit dem Gedanken gespielt, den gelben Zeitzeugen nach Cham zurückzuholen? Wie ­Marco Müller erklärt, hatte man mit dem Besitzer Kontakt, und es gab auch ein Angebot. «Die Abwägung von Kosten und Nutzen führte aber bei uns zu einem negativen Entscheid für eine Einbindung in unsere Projektidee.»

Hinweis

Der Transport auf dem Papieri-Areal wird am Montag um zirka 10 Uhr erwartet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.