CHAM: Anwohner fürchten um die Lebensqualität

In der Rütiweid ist ein Gewerbebau geplant. Das stösst einigen Nachbarn sauer auf. Nun haben sie eine Beschwerde eingereicht.

Silvan Meier
Drucken
Teilen
Ein Paradies für Kinder mit Verfallszeit: Hinter den Wohnhäusern soll ein Gewerbebau erstellt werden. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Ein Paradies für Kinder mit Verfallszeit: Hinter den Wohnhäusern soll ein Gewerbebau erstellt werden. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

In der Rütiweid soll ein rund 140 Meter langer Gewerbebau erstellt werden. So lauten die Pläne der Nussbaumer Holzbau AG und der Walter Bucher Hagendorn AG. Ihr Baugesuch wurde von der Gemeinde Cham bewilligt. Die Einsprachen der Anwohner wurden abgewiesen. Doch diese lassen das nicht auf sich sitzen. Sie sind mit einer Beschwerde an den Regierungsrat gelangt und werfen sowohl den Bauherren als auch der Gemeinde mangelnde Kompromissbereitschaft vor. Ihnen sei versprochen worden, dass nur Büros und kleine Werkstätten in den schon lange geplanten Gewerbebau einziehen werden.

Bei den beiden Firmen handle es sich aber um Industriebetriebe. Und deren Ansiedlung sei nicht zonenkonform. Adi Nussbaumer, Geschäftsführer und Inhaber der Nussbaumer Holzbau AG, wehrt sich gegen die Vorwürfe. Man sei den Anwohnern entgegen gekommen und habe das Projekt optimiert. Die Belastung durch Lärm und Verkehr sei sogar geringer als beim ursprünglichen geplanten Konzept.