Cham: Auf der A4 mit Auto in die Leitplanke gekracht

Ein Autofahrer hat auf der Autobahn A4 bei Cham die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren und und ist in die Leiteinrichtung geprallt. Er und seine Beifahrerin kamen mit dem Schrecken davon.

Drucken
Teilen
Das Auto wurde beim Unfall stark beschädigt. (Bild: Zuger Polizei (Cham, 1. September 2018))

Das Auto wurde beim Unfall stark beschädigt. (Bild: Zuger Polizei (Cham, 1. September 2018))

In der Nacht auf Samstag, kurz nach 2 Uhr, fuhr ein Autolenker von Zürich herkommend auf der Mittelspur der Autobahn A4 in Richtung Luzern. Rund 300 Meter nach der Einfahrt Lindencham verlor der 35-Jährige aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Auto, wie die Zuger Strafuntersuchungsbehörden mitteilten.

In der Folge prallte er mit der linken Fahrzeugseite in die Mittelleitplanke, schleuderte unkontrolliert über alle drei Fahrspuren nach rechts und kam schliesslich auf der Normalspur zum Stillstand.

Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin blieben bei dem Unfall unverletzt. (pd/zim)