CHAM: Auffahrunfälle führen auf A4 zu langen Staus

Gleich zwei Auffahrunfälle mit insgesamt sieben involvierten Autos haben am Donnerstag zu langen Staus im Morgenverkehr geführt. Vier Männer wurden leicht verletzt.

Drucken
Teilen
Auf diesem Autobahnteilstück der A4 (rot eingekreist) ereigneten sich die Unfälle. (Karte mapsearch.ch)

Auf diesem Autobahnteilstück der A4 (rot eingekreist) ereigneten sich die Unfälle. (Karte mapsearch.ch)

Am Donnerstagmorgen, 12. November, ereigneten sich kurz nach 7.30 Uhr auf der Autobahn A4 in Fahrtrichtung Chur/Zürich zwischen der Verzweigung Rütihof und der Ausfahrt Cham gleich zwei Auffahrunfälle. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen, machten vier Autos den Anfang. Sie fuhren auf der Überholspur aufeinander auf. Dabei verletzten sich vier Männer leicht.

Nur wenige Sekunden später kam es einige Meter weiter hinten zu einer Auffahrkollision zwischen drei Fahrzeugen – verletzt wurde diesmal niemand. Total entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken.

Für die Reinigung der Fahrbahn musste ein Unterhaltsdienst aufgeboten werden. Der Morgenverkehr staute sich bis weit über die Kantonsgrenze zurück.

ana