CHAM: Bauarbeiter stürzt in die Tiefe und stirbt

Ein Mann ist bei einem fatalen Arbeitsunfall in Cham ums Leben gekommen. Der 51-Jährige stürzte auf einer Baustelle rund drei Meter in die Tiefe und erlag in der Folge seinen schweren Kopfverletzungen.

Drucken
Teilen
Auf der Baustelle an der Sinserstrasse in Cham ereignete sich der tödliche Unfall. (Bild Werner Schelbert)

Auf der Baustelle an der Sinserstrasse in Cham ereignete sich der tödliche Unfall. (Bild Werner Schelbert)

Ein 51-jähriger Arbeiter stürzte am Mittwochmorgen, kurz vor 9.45 Uhr, auf einer Baustelle an der Sinserstrasse rund drei Meter in die Tiefe. Mit schwersten Kopfverletzungen barg ihn der Rettungsdienst Zug mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten.

Die Schweizerische Rettungsflugwacht flog den Verunfallten schliesslich ins Spital. Dort starb er in der Nacht auf Donnerstag. Beim Verunfallten handelt es sich um einen vierfachen, in Gersau wohnhaften Vater.

Weshalb der Arbeiter von der Betonverschalung stürzte, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat eine Untersuchung eröffnet.

pd/zim/rem