CHAM: Beim Überholen auf der A4 hats gekracht

Auf der Autobahn A4 zwischen Cham und Rotkreuz hat sich in der Nacht auf Freitag ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos ereignet. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Drucken
Teilen
Symbolbild Neue LZ

Symbolbild Neue LZ

Am Donnerstag, kurz vor Mitternacht, verlor der Lenker eines Toyotas zwischen den Verzweigungen Blegi und Rütihof die Herrschaft über sein Fahrzeug. Auf der nassen Fahrbahn hatte der 34-Jährige zu einem Überholmanöver angesetzt, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen. Erst prallte er gegen das Auto einer 26-Jährigen und kollidierte schliesslich mit der Leitplanke. Ein nachfolgender Automobilist (35) konnte nicht mehr anhalten und fuhr in den quer zur Fahrbahn stehenden Toyota.

Glücklicherweise wurde bei diesem Verkehrsunfall niemand verletzt. Zwei der drei Fahrzeuge sind jedoch schrottreif. Die gesamte Schadenssumme beläuft sich auf geschätzte 30'000 Franken.

Zwei Fahrstreifen des betroffenen Autobahnabschnitts waren während zirka zwei Stunden gesperrt.

pd/zim