Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

CHAM: Betrunkener Mann irrt sich in der Tür

Schreck für einen Mann in Cham: Mitten in der Nacht versucht ein Unbekannter, in seine Wohnung zu gelangen. Doch der Fremde will nichts Böses – er hat sich nur in der Adresse geirrt.
(Symbolbild Markus Forte/Neue LZ)

(Symbolbild Markus Forte/Neue LZ)

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Zuger Polizei am frühen Donnerstagmorgen. Kurz nach 4 Uhr meldete ein Mann aus Cham der Zuger Polizei, ein Unbekannter versuche, in seine Wohnung im Parterre zu gelangen. Eine Polizei-Patrouille rückte sofort aus, traf vor Ort jedoch auf keinen Einbrecher, sondern auf einen angetrunkenen Skandinavier.

Dieser – nicht mehr wirklich aufrecht gehend und mit nur noch einem Schuh an den Füssen – gab den Polizisten zu verstehen, er suche verzweifelt den Eingang seiner Wohnung.

Nicht in Cham, sondern in Hünenberg zu Hause
Die Abklärung bei der Einwohnerkontrolle ergab, dass der Mittvierziger gar nicht in Cham, sondern im gut zwei Kilometer entfernten Hünenberg wohnt.

Statt den Mann in der Kälte stehen zu lassen, fuhren ihn die Polizisten kurzerhand nach Hause. Der Nordländer war darüber so glücklich, dass er den Ordnungskräften gleich noch ein Bier anbieten wollte, auf das diese jedoch verzichteten.

pd/bac

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.