Cham: Brand bei der Pavatex

Am Mittwochabend hat es bei der Firma Pavatex in Cham gebrannt. Rund um das Gelände des Unternehmens kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr setzte viel Löschwasser ein. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Feuerwehr setzte viel Löschwasser ein. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Feuerwehr setzte viel Löschwasser ein. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Feuerwehr setzte viel Löschwasser ein. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Der Brand bei der Pavatex an der Knonauerstrasse in Cham brache um 18.14 Uhr aus, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden in einer Mitteilung schreiben. Durch das Feuer kam es zu starker Rauchentwicklung. Ein 42-jähriger Mitarbeiter verletzte sich leicht. Der kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei fand die Ursache des Brandes: ein technischer Defekt in der Trocknungsanlage. Der Brand konnte noch am selben Abend gelöscht werden.

Rund um das Firmengelände kam es zu Verkehrsbehinderungen. 75 Einsatzkräfte der Feuerwehr Cham, des Rettungsdienstes Zug und der Zuger Polizei standen im Einsatz.

pd/ks/rem