Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

CHAM: Denkmalgeschützte Schulanlage Röhrliberg I wird erweitert

Der Kredit von 26,24 Millionen Franken für die erste Umbau-Etappe der Schulanlage Röhrliberg wurde mit einem deutlichen Ja angenommen. Die angepassten Schulräume sollen in drei Jahren bezogen werden.
Die Fassade des Schulhauses Röhrliberg I soll erhalten bleiben. (Bild: Visualisierung / PD)

Die Fassade des Schulhauses Röhrliberg I soll erhalten bleiben. (Bild: Visualisierung / PD)

Carmen Rogenmoser

carmen.rogenmoser@zugerzeitung.ch

Die Chamerinnen und Chamer stehen hinter der Schulhausanlage Röhrliberg. Mit einer grossen Mehrheit von 83 Prozent haben sie gestern Ja zur ersten Bauetappe für die Sanierung und Erweiterung des Schulhauses Röhrliberg I gesagt. Bei einer Stimmbeteiligung von 45 Prozent waren 3702 Stimmbürger dafür und 766 Stimmen dagegen. 44 Stimmzettel wurden leer abgegeben.

Der Baukredit der ersten Bauetappe, die zur Abstimmung stand, beläuft sich auf 26,24 Millionen Franken. Eines der grössten Geschäfte der Gemeinde Cham der letzten Jahre. Umso erleichterter ist der Gemeinderat nun nach dem klaren Ergebnis. «Der Gemeinderat freut sich sehr über das deutliche Ja», sagt Gemeinderat Rolf Ineichen, Vorsteher Planung und Hochbau, stellvertretend. «Das ist ein klares Bekenntnis für einen starken Oberstufenstandort Röhrliberg in Cham», ergänzt er.

Denkmalpflege bei Planung dabei

Die Planung der Sanierung war aufwendig: Seit Februar dieses Jahres steht das Schulgebäude unter Denkmalschutz. Der Bau aus den frühen 1970er-Jahren ist als architektonisch prägender Bau der Nachkriegsmoderne mit einem hohen Wiedererkennungswert definiert. So wurde bei der Planung auch die Kantonale Denkmalpflege mit einbezogen. Die charakteristische rote Backsteinmauer wird auch künftig Merkmal der Anlage bleiben. Das nicht nur beim bestehenden Schulhaus, sondern auch bei den zwei Erweiterungsbauten, die geplant sind. Die bestehende Fassade wird saniert und Alt mit Neu vermischt. An der Rückseite der Aula wurde das bereits ausprobiert. Die Gebäude werden um je ein Geschoss aufgestockt. Auch der Garderobentrakt der Turnhalle wird um eine Etage höher. Dort finden neue EDV-Räume und die Bibliothek künftig ihren Platz. Verändern wird sich auch im Innern viel. Durch die beiden neuen Gebäudeflügel wird jedes Stockwerk um ein Schulzimmer erweitert.

Zudem wird auf den Dächern des Schulhauses Röhrliberg I, auf der Aula und der Bibliothek eine Fotovoltaikanlage realisiert. Durch die zeitgemässe Sanierung kann der Heizwärmebedarf künftig um mehr als 60 Prozent gesenkt werden. Da die Sanierung und Erweiterung der Anlage sehr umfassend sind, muss das Schulhaus während der Bauzeit leer sein. Die Gemeinde plant, ein Provisorium mit einer Kaufoption zu mieten. Der Modulbau mit zwölf Klassenzimmern soll auf dem Tennisplatz zwischen dem Hallenbad und der Aula aufgestellt werden. Die Miete dafür beträgt 1,5 Millionen Franken. Der Betrag ist bereits im Baukredit enthalten.

Einziger Wermutstropfen sei eine hängige Einsprache zur geplanten Aufstockung des Schulhauses um ein Geschoss. «Hier hofft man, im Gespräch mit dem Einsprecher eine einvernehmliche Lösung zu finden», sagt Gemeinderat Rolf Ineichen.

Bauzeit von rund zwei Jahren

Gelingt das und läuft alles andere auch nach Plan, soll mit dem Aufstellen des Schulraumprovisoriums im Februar 2018 begonnen werden. Die Rückbauarbeiten sowie die Sanierung und Erweiterung des bestehenden Baus, inklusive der Umgebungsarbeiten, dauern von März 2018 bis ins Frühjahr 2020. Geplant ist, dass die Schule im Frühjahr 2020 die umgebauten Räumlichkeiten beziehen kann. Die Sanierung der gesamten Schulanlage beinhaltet zwei weitere Etappen: Das Schulhaus Röhrliberg II soll ebenfalls saniert werden, inklusive der Erhaltung der Fassade, und als dritte Etappe wird das Hallenbad, das im Inventar schützenswerter Bauten ist, renoviert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.