CHAM: Depardieu dreht am Zugersee

Mit Gérard Depardieu machte am Samstag einer der weltweit erfolgreichsten Schauspieler Halt in Cham. Er zeigte sich friedlich, ausser als er fotografiert wurde.

Thomas Heer
Drucken
Gerard Depardieu am Filmset in der Villette Cham. (Bild: Christian Hildebrand / Neue ZZ)

Gerard Depardieu am Filmset in der Villette Cham. (Bild: Christian Hildebrand / Neue ZZ)

Ein aussergewöhnliches Ereignis spielte sich gestern in Cham, genauer im Villette-Park ab. Denn mit Gérard Depardieu gastierte einer der weltweit erfolgreichsten Schauspieler in der Zuger Seegemeinde. Derzeit dreht eine französische Crew einen Film über den ehemaligen Fifa-Präsidenten und Mitinitiator der ersten Fussballweltmeisterschaft, Jules Rimet. Der längst verstorbene legendäre Sportfunktionär Rimet wird von Depardieu gemimt.

Lauter Depardieu

Auf dem Set zeigte sich der Weltstar weitestgehend von der lockeren Seite. Einzig als er einen Passanten mit einer Handykamera hantieren sah, wurde Depardieu kurz emotional und laut. Am Rande des Drehs verriet der Schauspieler auch, dass es ihm am Ufer des Zugersees sehr gut gefalle. Und Fussballliebhaber drücke er nicht französischen Klubs die Daumen, sondern dem FC Bayern München. Bei den gestrigen Aufnahmen in Cham waren rund 80 Personen involviert. Das Material wurde mit einem Grossaufgebot von Lastwagen an den Drehort gekarrt.