CHAM: Der «Lorzenhof» wird gebaut

Die Überbauung Lorzenhof in Cham kann nach einer Verzögerung nun realisiert werden. Das im Herzen von Cham gelegene Wohnquartier umfasst insgesamt 80 Eigentumswohnungen.

Drucken
Teilen

Auf einem 16 000 Quadratmeter grossen Areal an der Lorze planen die Hammer Retex AG und die Alfred Müller AG gemeinsam die Überbauung Lorzenhof.

Im Oktober 2006 waren das Gesuch für die Arealbebauung und gleichzeitig das Baugesuch eingereicht worden. Die Hammer Retex hatte bereits im August gemeldet, dass sich das Bewilligungsverfahren als Folge der Zonenplanrevision 2006 verzögert habe. 

 Verkaufsstart bereits erfolgt
Im Juni 2007 hatte die Gemeinde die Baubewilligung für die Überbauung Lorzenhof erteilt. Danach hatte ein Anstösser Einsprache erhoben. Diese wurde laut Hammer Retex von der Gemeinde Cham vollumfänglich abgewiesen. Der Einsprecher reichte daraufhin eine Verwaltungsbeschwerde ein, die inzwischen zugunsten der Generalunternehmung erledigt worden sei. 

In der ersten Etappe baut und verkauft die Hammer Retex AG total 44 Wohnungen mit 21½- bis 51½- Zimmern. Für die zweite Etappe wird die Alfred Müller AG die Vermarktung übernehmen. Der Verkaufsstart ist bereits erfolgt. Laut Priska Kaufmann von der Hammer Retex stossen die Wohnungen auf reges Interesse.

Monika Wegmann / Neue Zuger Zeitung