CHAM: Der Wunschtermin wird oft begraben

Der Beerdigungstermin am Samstag ist begehrt. Der katholische Pfarrer von St. Jakob in Cham setzt an diesem Tag aber andere Prioritäten.

Drucken
Teilen
Thomas Rey, Pfarrer in Cham. (Archivbild Fabienne Arnet/Neue ZZ)

Thomas Rey, Pfarrer in Cham. (Archivbild Fabienne Arnet/Neue ZZ)

Beerdigungen am Samstag – dieser Termin sorgt in der Gemeinde Cham für Kontroversen. In der katholischen Pfarrei St. Jakob gilt die grundsätzliche Regelung, dass Beerdigungen von Montag bis Freitag abgehalten werden. «Die Aufgaben in der Pfarrei sind vielfältig. Am Samstag gibt es andere pastorale Prioritäten», erklärt Pfarrer Thomas Rey. Hochzeiten, Taufgespräche und vor allem Jugendarbeit stünden samstags an. Für Beerdigungen am Samstag habe er deshalb gar keine Kapazitäten mehr.

Der Gemeinderat wiederum hat die Oberaufsicht über das Bestattungswesen. Gemäss eines Beschlusses des Gemeinderates aus dem Jahre 2004 besteht in Cham von Montag bis und mit Samstag die Möglichkeit für Beerdigungen. Die an einer Bestattung beteiligten Werkhofmitarbeiter stehen bei Bedarf auch samstags zur Verfügung, wie der Chamer Gemeindeschreiber Roland Britt erklärt.

Luc Müller

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.