CHAM: Diese Bäume sollen weg – und neue hin

Lauschig lässt es sich durch die Allee an der Sinserstrasse gondeln. Doch damit soll bald Schluss sein. Vorerst.

Merken
Drucken
Teilen
Die Allee an der Sinserstrasse in Cham soll gefällt werden. (Bild Werner Schelbert/Neue SZ)

Die Allee an der Sinserstrasse in Cham soll gefällt werden. (Bild Werner Schelbert/Neue SZ)

«Das wäre wirklich schade, wenn diese Bäume wegkommen würden», meint eine Anwohnerin in der Nähe. Auch Radfahrer, die die Chamer Allee zwischen Werkhof und Hammergut täglich passieren, können es zunächst kaum fassen, dass die Bäume abgeholzt werden sollen. Die Behörden versuchen zu beruhigen.

«Es trifft zu, dass die bestehenden Bäume entfernt und durch neue ersetzt werden», erklärt Urs Lehmann, Tiefbauingenieur des Kantons. Die bestehenden Bäume seien zum Teil krank. Deshalb sei beschlossen worden, eine neue Allee in einem neuen Grünstreifen entlang der Sinserstrasse anzupflanzen.

Doch was passiert da an der Sinserstrasse, wo Schafe auf der Wiese grasen? Tatsache ist, dass die Gemeinde dieses Areal schon seit langem als Mischzone für Wohnen und Gewerbe eingezont hat. Die Immobilienfirma Hammer Retex AG, der der Grund gehört, plant nun dort zu bauen.

Wolfgang Holz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.