CHAM: Ein neues Outfit für das Tennis-Center

Das Tennis- und Squash-Center in Cham heisst jetzt Sports Zugerland. Auch Passivsportler sollen sich hier angesprochen fühlen.

Drucken
Teilen
Richard Greenaway beim Billard. (Bild Maria Schmid/Neue ZZ)

Richard Greenaway beim Billard. (Bild Maria Schmid/Neue ZZ)

In der ehemaligen Tennis- und Squas-Anlage an der Chamer Riedstrasse sollen künftig auch Golfer und Passivsportler ihren Spass haben.

In einem rund 2,5 bis 3 Millionen Franken teuren Projekt wurde das bisherige Konzept überarbeitet und die gut 30-jährige Anlage in nur vier Monaten umgebaut.

In einer Woche sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Am Samstag, 25. Oktober, lädt die Sports Zugerland AG deshalb zum Tag der offenen Tür ein.

Während die Zahl der Tennisplätze gleich bleibt, wurde ein Teil der Squash-Plätze aufgehoben und zur neuen Sports Lounge umgebaut, die im Stil einer amerikanischen Sports-Bar daherkommt.

Gleich neben der Lounge befinden sich die Snooker- und Billardtische. Auch das Restaurant, das viele Angestellte aus den umliegenden Firmen über Mittag besuchen, wurde neu konzipiert und umgebaut.

Besonders stolz zeigt sich Geschäftsleiter Richard Greenaway über die neue Indoor-Golfanlage mit Simulatoren, Putting Green und Bunker, wo auf Kunstrasen und Sand bei jedem Wetter Bälle abgeschlagen werden können.

Andrée Stössel

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung.