CHAM: Flucht unter Alkohol- und Drogeneinfluss

In Cham hat ein 22-jähriger Kosovare am Freitagmorgen versucht, vor der Zuger Polizei zu flüchten. Nach einer Fluchtfahrt mit dem Auto konnte er festgenommen werden.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Neue LZ)

(Symbolbild Neue LZ)

Am Freitagmorgen, kurz vor 3 Uhr, fiel einer Patrouille der Zuger Polizei beim Bahnhof Cham ein verdächtiges Fahrzeug auf. Mit einem zivilen Einsatzfahrzeug näherten sich die Polizisten, worauf der Fahrzeuglenker die Flucht ergriff. Mit übersetzter Geschwindigkeit fuhr er via Luzernerstrasse über den Raben- und den Bärenkreisel auf die Sinserstrasse, wie die Zuger Polizei bekannt gibt.

Die Patrouille verlor den Flüchtigen auf seiner rasanten Fahrt zwischenzeitlich aus den Augen, konnte die Verfolgung im Röhrlibergquartier aber wieder aufnehmen. Der Flüchtige missachtete verschiedene Verkehrsregeln und durchbrach gar zwei Schranken einer Quartierstrasse. Er musste seine Fahrt abbrechen, als er bei der Andreas Klinik in eine Sackgasse geriet. Der Lenker versuchte, zu Fuss weiterzuflüchten, konnte jedoch nach wenigen Metern gefasst werden.

Die Zuger Polizei führte einen Atemalkoholtest durch, welcher einen Wert von über 1,2 Promille ergab. Auch der Drogenschnelltest war positiv und zeigte den Konsum von Kokain an. Der Lenker hatte den Fahrausweis bereits vor einem Monat abgeben müssen, weil er in angetrunkenem Zustand gefahren war. Der Kosovare wurde einer Blut- und Urinprobe unterzogen und wird sich vor der Zuger Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

ost