CHAM: Fussgängerin auf A4 überfahren

Am frühen Samstagmorgen wurde auf der A4 bei Cham eine Frau überfahren. Sie verstarb noch auf der Unfallstelle. Die Umstände des Vorfalles sind unklar; die Polizei sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Unfallstelle auf der A4. (Bild pd)

Die Unfallstelle auf der A4. (Bild pd)

Wie die Zuger Polizei in einer Mitteilung schreibt, ging kurz vor 04:30 Uhr auf der Einsatzleitzentrale ein Alarm ein, wonach auf der A4 zwischen der Ausfahrt Cham und der Verzweigung Rütihof eine Fussgängerin überfahren worden sei.

Die ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Identität des Opfers sei noch nicht bekannt, schreibt die Polizei. Der Leichnam der Verunfallten wurde zwecks weiterer Abklärungen ins Institut für Rechtsmedizin nach Zürich gebracht. Die genauen Umstände des Vorfalles sind unbekannt.

Gemäss ersten Erkenntnissen der Zuger Strafverfolgungsbehörden trat die Frau von der Mittelleitplanke auf die nach Luzern führende Fahrbahn. Dort wurde sie von mehreren Fahrzeugen erfasst bzw. überrollt. In den in den Vorfall verwickelten Fahrzeugen sassen insgesamt acht Personen. Für sie wurde das Care Team Zug aufgeboten.

Beim Opfer handelt es sich mit grösster Wahrscheinlichkeit um eine rund 60-jährige Schweizerin aus dem Kanton Zug. Angehörige meldeten die Frau im Verlauf des Samstags als vermisst.y

Laut der Zuger Polizei deute im Moment vieles darauf hin, dass es sich beim Vorfall um einen Suizid handelt. Aus Gründen der Pietät machen die Zuger Strafverfolgungsbehörden deshalb keine weiteren Angaben zum Opfer.

Zeugenaufruf

Zur Klärung des Vorfalles würden die Zuger Strafverfolgungsbehörden Zeugen suchen, schreibt die Polizei. Insbesondere von Interesse seien Hinweise von Personen, die beim erwähnten Autobahnabschnitt (A4, zwischen Cham und Rütihof) kurz vor 04:30 Uhr eine Fussgängerin gesehen hätten. Hinweise sind erbeten an die Zuger Polizei (041 728 41 41).

Die Autobahn musste zwischen der Ausfahrt Cham und der Verzweigung Rütihof während knapp drei Stunden gesperrt werden.

kst