CHAM: Herrenlose Velos unter dem Hammer

Auch dieses Jahr führt das kantonale Konkursamt in Zusammenarbeit mit der Zuger Polizei eine Veloversteigerung durch. Im Lorzensaal werden über 50 Velos feilgeboten, welche keinem rechtmässigen Besitzer zugeordnet werden können.

Drucken
Teilen
Die Zuger Polizei versteigert auch dieses Jahr Velos im Lorzensaal in Cham. (Archivbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die Zuger Polizei versteigert auch dieses Jahr Velos im Lorzensaal in Cham. (Archivbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Wer sich für den bevorstehenden Frühling noch ein Velo zulegen möchte, geht am Mittwochnachmittag, 6. März,  in den Chamer Lorzensaal zur Veloversteigerung der Zuger Polizei. Über 50 Fahrräder warten dort auf einen neuen Besitzer, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Donenrstag mitteilten. Das kantonale Konkursamt führt die Auktion in Zusammenarbeit mit der Zuger Polizei durch. Türöffnung ist um 13.30 Uhr; ab 14 Uhr kommen die Velos unter den Hammer.

Die Auktion findet im Kanton Zug bereits seit mehreren Jahren statt. Dabei werden noch fahrtüchtige Velosversteigert, die im Kanton Zug aufgefunden worden sind, den rechtmässigen Eigentümern aber nicht zugeordnet werden konnten. Jedes Velo wird rund vier Monate eingelagert, bevor es schliesslich versteigert wird. In den vergangenen Jahren erzielten die Velos Preise zwischen fünf und mehreren hundert Franken.

pd/zim