CHAM: Hilfswerk in der Papierfabrik

Das Kesselhaus der Cham Paper Group ist vielseitig nutzbar. Nach der Biennale ist jetzt der Verein «Helfen Sie helfen» eingezogen.

Drucken
Teilen
Rita Regez beim Einrichten ihres neuen Sortierzentrums im Kesselhaus der Cham Paper Group. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Rita Regez beim Einrichten ihres neuen Sortierzentrums im Kesselhaus der Cham Paper Group. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Das Hilfswerk, welches Gebrauchsgegenstände und Gelder für Menschen in Not sammelt, kann die Industrieräume im Sinne einer Zwischennutzung gebrauchen. «Und dies gratis und franko», wie Rita Regez sagt. Sie ist im Vorstand des Vereins tätig und führt die neue Sammelstelle in Cham. Derzeit werden Lieferungen nach Rumänien und in die Ukraine vorbereitet.

Carmen Desax