Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Cham: Junglenker verliert auf der Autobahn A4a die Kontrolle über sein Auto

Ein 21-jähriger Lenker hat auf der Autobahn A4a die Herrschaft über sein Auto verloren und ist in die Leiteinrichtung geprallt. Es entstand hoher Sachschaden.
Die A4a war im Bereich der Blegikurve Richtung Luzern wegen des Unfalls kurzzeitig nur einspurig befahrbar. (Bild: Zuger Polizei, Cham, 15. Juni 2019)

Die A4a war im Bereich der Blegikurve Richtung Luzern wegen des Unfalls kurzzeitig nur einspurig befahrbar. (Bild: Zuger Polizei, Cham, 15. Juni 2019)

(zim/pd) Am Samstagabend, um 20.30 Uhr, fuhr ein 21-jähriger Mann auf der Autobahn A4a von Zug in Richtung Cham. Auf der nassen Fahrbahn verlor der Junglenker in der Blegikurve die Herrschaft über sein Auto und kollidierte laut Meldung der Zuger Strafverfolgungsbehörden mit der linkseitigen Leiteinrichtung.

Verletzt wurde bei diesem Selbstunfall niemand. Es entstand jedoch Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

Der fehlbare Lenker muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.