Cham: Kollision zweier Lieferwagen

Unmittelbar vor der Verzweigung Rütihof in Cham hat sich am Sonntagmorgen eine Kollision ereignet. Ein Lieferwagen kam auf der Autobahn A14 ungewollt von der Überhol- auf die Normalspur und knallte in einen anderen Lieferwagen.

Drucken
Teilen
Bild: PD

Bild: PD

Kurz nach 5.30 Uhr war ein 21-jähriger Schweizer mit seinem Lieferwagen auf der A14 in Richtung Luzern unterwegs. Wie die Zuger Polizei am Sonntag mitteilt, machte der Lenker einen ungewollten Fahrspurwechsel und kollidierte dabei mit einem Lieferwagen.

In der Folge drehten sich beide Autos und kamen quer auf der Fahrbahn zum Stillstand. Dadurch wurde die Leitplankeneinrichtung im Baustellenbereich auf die Gegenfahrbahn verschoben. Die Autobahn musste zwischen Lindencham und Rütihof für eineinhalb Stunden für jeglichen Verkehr gesperrt und über Cham umgeleitet werden. In Fahrtrichtung Chur/Zürich wurde der Verkehr einspurig geführt.

Bild: PD

Bild: PD

Der fehlbare Lenker hatte 0.75 Promille Alkohol im Blut. Er wurde bei der Kollision leicht verletzt. Der 21-Jährige musste aufgrund mehrerer Verkehrsübertretungen den Führerausweis abgeben. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

pd/chg