Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Cham kriegt einen «Muscle Beach» im Hirsgarten

Die Gemeinde plant eine Fitness-Freiluftanlage auf dem Rasen und direkt am Wasser. Aktuell liegt das Baugesuch auf.
Vanessa Varisco
Beim Hirsgarten am See soll das Fitnessgerät «Workout Street» aufgebaut werden. (Bild: Stefan Kaiser, Cham, 13. März 2019)

Beim Hirsgarten am See soll das Fitnessgerät «Workout Street» aufgebaut werden. (Bild: Stefan Kaiser, Cham, 13. März 2019)

Fitness liegt hoch im Kurs. Immer mehr Junge und Junggebliebene zieht es in die Studios, wo sie fleissig trainieren. Damit dieses Training aber künftig nicht nur drinnen stattfinden muss, hat die Gemeinde Cham vor, eine Outdoor-Fitnessanlage am Hirsgarten aufzubauen. Für das Stangengerüst liegt aktuell und noch bis zum 27. März ein Baugesuch bei der Einwohnergemeinde auf. Das Fitnessgerät «Workout Street», welches geplant ist, eignet sich für Eigenkörpergewichtsübungen wie etwa Klimmzüge oder Barrenstützen. Egal, ob sich wegdrücken, sich zu etwas hinziehen oder auf das Gerüst hinaufspringen – die Stangen lassen dem Trainierenden viele Freiheiten. Und weil es direkt am See gebaut werden soll, steht dem Sprung ins Wasser nach dem Training nichts im Wege.

Hirsgarten als prädestinierter Standort

Weshalb braucht es eine solche Anlage? «Sport hat in Cham einen hohen Stellenwert», erklärt Christian Plüss, Bereichsleiter Jugend- und Gemeinwesen. Er nennt zahlreiche Sportanlässe, die jeweils für Publikumsaufmarsch sorgen würden, so etwa die Ruderregatte oder der Grand Prix Cham-Hagendorn. Auch Spezialanlässe wie die Tour de Suisse würden bestätigen, wie wichtig der Sport in der Gemeinde sei. «Eine Freiluft-Fitnessanlage fügt sich somit bestens in das Sportgeschehen ein und ergänzt dieses», ist er sich sicher und fügt an: «Junge Chamer Männer äusserten das Anliegen einer solchen Anlage gegenüber der Jugend- und Gemeinwesenarbeit.» Nach einem Aufruf bildete sich eine Gruppe Interessierter, die zusammen mit der Jugend- und Gemeinwesenarbeit das Projekt ausarbeitete und sich für den Standort Hirsgarten stark machte. «Gerade der Hirsgarten ist für die Chamer Bevölkerung, insbesondere für junge Menschen und Familien ein beliebter Aufenthalts- und ‹Fitnessort›», führt Plüss aus. Deshalb sei es naheliegend, dass die geplante Fitnessanlage am Rande des Parks als Ergänzung realisisert werde. «Personen, die vorbeijoggen oder mit dem Velo vorbeifahren, können die neue Anlage bestens mitbenutzen», so Plüss weiter.

Zusätzlich zu dem Gerüst soll eine Wildhecke neugepflanzt werden, diverse Rodungen werden vorgenommen und als Sitzgelegenheit dienen zwei Bänke ohne Lehne. Unter dem Stangengewirr soll ausserdem ein Fallschutzbelag mit Holzschnitzeln erstellt werden. Die Bauherrschaft liegt bei der Einwohnergemeinde und die Kosten sind auf 15 000 Franken veranschlagt. «Wenn alles planmässig abläuft, wird die Freiluft-Fitnessanlage ab dem Frühsommer zur Benutzung zur Verfügung stehen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.