Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

CHAM: Lorzensaal mit Zertifizierung und Neuerungen

Das Veranstaltungshaus der Einwohnergemeinde Cham wurde in den vergangenen Monaten nach dem Qualitätslabel ISO zertifiziert und modernisiert derzeit die in die Jahre gekommene Veranstaltungstechnik. Zudem wird die Gastronomie von einem neuen Küchenpartner übernommen.
Marco Rima im vergangenen Februar mit seinem Programm 'Hellwitzia' im Chamer Lorzensaal. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

Marco Rima im vergangenen Februar mit seinem Programm 'Hellwitzia' im Chamer Lorzensaal. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

Jährlich finden im Lorzensaal über 750 verschiedene Veranstaltungen statt. Seit der Eröffnung des Saals 1992 waren es bereits über 16‘000. Um den stets komplexer werdenden Ansprüchen bezüglich Professionalität und Veranstaltungs-Know-How gerecht zu werden, habe das Team in den vergangenen Monaten intensiv an internen Abläufen und Prozessen gearbeitet. Dies geht aus einer Mitteilung der Einwohnergemeinde Cham hervor.

„In sämtlichen Bereichen wurden die Grundlagen für die ständige Verbesserung und Sicherung der Qualität zum Wohl der Gäste, der Kundschaft und der Mitarbeitenden geschaffen“, wird die Geschäftsführerin des Lorzensaals, Marianne Sidler, ziiert. Als Resultat dieser Bemühungen wurde der Lorzensaal nach ISO 9001:2008 zertifiziert. „Wir freuen uns sehr, diese Auszeichnung erhalten zu haben“, so Sidler weiter.

1,27 Millionen für die Technik

Einen deutlichen Mehrwert in Sachen Qualität würden Kunden und Gäste künftig auch in Bezug auf die Bühnentechnik verspüren. Nach 20 Jahren Einsatz müssten diverse bühnentechnische Einrichtungen saniert werden. Während der Sommerferien werden die szenische Lichtsteuerung sowie die Beleuchtung für 1,27 Millionen Franken saniert, heisst es weiter. In den kommenden zwei Jahren folge die Sanierung von weiteren Einrichtungen wie etwa der Hydraulikanlage sowie der szenischen Bühneninfrastruktur.

Ab August 2015 übernimmt Schöpfer Gastronomie aus Cham unter der Leitung von Stefan Hellbach die kulinarischen Geschicke im Lorzensaal und löst den bisherigen Küchenpartner ab. Im Rahmen der Zertifizierungsarbeiten seien auch die Küchenprozesse und -abläufe durchleuchtet worden, heisst es weiter.

pd/kst

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.