Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

CHAM: Mehr Platz für den Grossverteiler

Der Umbau der Migros-Filiale im Einkaufscenter Neudorf beginnt kommende Woche, im Juni soll wiedereröffnet werden. Ein Wermutstropfen bleibt.
Auch der Anlieferungsbereich für die Migros im Neudorf-Center soll neu gebaut werden. (Bild: Stefan Kaiser (23. Mai 2017))

Auch der Anlieferungsbereich für die Migros im Neudorf-Center soll neu gebaut werden. (Bild: Stefan Kaiser (23. Mai 2017))

Moderner und grösser soll die Migros-Filiale im Neudorf-Center in Cham werden. Die Verkaufsfläche werde von 1000 Quadratmetern auf 1500 erweitert, schreibt der Grossverteiler in einer Medienmitteilung. Am kommenden Montag, 22. Januar, startet der Umbau und dauert bis Ende Juni dieses Jahres.

Mit der Vergrösserung der Verkaufsfläche wird auch ein erweitertes Sortiment angeboten, so gebe es künftig neben Fleisch auch Fisch in Bedienung. Auch Selfscanning- und Selfcheckout-Stationen zum Bezahlen halten Einzug in das Einkaufszentrum Neudorf. Aus der Medienmitteilung ist weiter zu entnehmen, dass im Bereich Energieeffizienz mit dem Umbau verschiedene Verbesserungen erzielt werden: «Dank effizienter Kältetechnik, LED-Beleuchtung und Kühlmöbeln mit Glastüren wird der Energiebedarf der Migros-Filiale künftig deutlich gesenkt werden können», schreibt die Genossenschaft.

Der Chamer Gemeinderat hat am 3. Oktober die Baubewilligung für den Umbau des nördlichen Bereichs des Neudorfs erteilt. Die Beschwerdefrist für die abgewiesene Einsprache ist abgelaufen, ist dem «Gemeindeinfo» vom Dezember zu entnehmen. Rolf Ineichen, Vorsteher Planung und Hochbau, lässt sich im Namen des Gemeinderats zitieren. «Dass die Migros mit der geplanten Investition in die eigene Infrastruktur ihre Position im Dorfzentrum langfristig stärken will, freut uns.»

Verlust der Express Bar

Ein Wermutstropfen habe die ganze Angelegenheit aber: Für die Express Bar gibt es nach dem Umbau keinen Platz mehr. Die Bar sei ein beliebter Treffpunkt für die Kundschaft des Einkaufszentrums gewesen, schreibt der Gemeinderat. Auch eine Petition wurde eingereicht. Rolf Ineichen dazu: «Natürlich versteht der Gemeinderat das vorgebrachte Anliegen, aber wir mussten auch klarstellen, dass die Entwicklung des Einkaufszentrums in erster Linie im Ermessen der Eigentümerin liegt.» Die Eigentümerin ist die Suva. Ob inzwischen eine Lösung für einen alternativen Standort der Express Bar gefunden wurde, ist unklar. Eine Anfrage unserer Zeitung wurde von der Betreiberin nicht beantwortet.

Der Umbau erfolgt zwischen dem 22. Januar und dem 27. Juni 2018. Währenddessen wird ein Provisorium auf einer benachbarten Verkaufsfläche innerhalb des Centers eingerichtet. An den Öffnungszeiten werde nichts verändert, schreibt die Genossenschaft Migros Luzern. Derweil können Kunden von einer Umbau-Treuekarte profitieren.

red/mua

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.