Cham mit 840'000 Franken Überschuss

Die Rechnung von Cham schliesst zwei Drittel besser ab als budgetiert. Die Gründe sind vielseitig.

Drucken
Teilen
Blick auf den Zugersee. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Blick auf den Zugersee. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Rechnung 2009 der Einwohnergemeinde Cham schliesst bei einem Einnahmenüberschuss
von 840'000 Franken um 560'000 Franken besser ab als budgetiert. Dies teilt die Gemeinde Cham mit. Einem Ertrag von 78,3 Millionen Franken steht ein Aufwand von 77,4 Millionen Franken gegenüber.

Als Gründe sieht die Gemeinde mehrere Faktoren: Die Steuereinnahmen liegen im Rahmen des Budgets liegen. Die erheblich höheren Einnahmen wurden durch die tieferen Einnahmen bei den Vermögenssteuern und die wegen der wirtschaftlichen Lage stark gesunkenen Sollsteuern aus Vorjahren bei den juristischen Personen kompensiert. Mehreinnahmen ergaben sich auch bei den Grundstückgewinnsteuern und wegen grösseren Bauprojekten bei den Kanalisations-Anschlussgebühren.

rem